V.2.2.3 Eigennamen-Substitutionen

Für Eigennamen-Substitutionen konnten im Korpus 13 Belege gefunden werden, bis auf drei alle in Schlagzeilen (zwei Belege in Slogans, einer in einer Sprechblase in einem Bild). Zehn Belege wurden als textintern eingestuft, drei als textextern.
Nur in einem Fall handelt es sich um eine Paronymie zwischen zwei Eigennamen:

(63)
Anzeige anschauen
Williams der Eroberer.
Schlagzeile, Schladerer (E&T), S44-292; Bild: Birnenfrucht und eine Flasche Williams-Birne)

Der Name von William the Conqueror wird hier lediglich motiviert und erfährt in der Anzeige keine weitere Stützung. Insofern ist davon auszugehen, daß die Schlagzeile impliziert, daß die Williams-Birne Herzen erobern soll und keine Ländereien.
Die meisten Eigennamen-Substitutionen begründen sich auf die Paronymie zwischen einem Namen und einem Lexem, wie z.B.

(64)
Anzeige anschauen
Direct mal vernünftig
(Slogan, Allstate Direct (Bank), A06-150)

Hierbei ist anzumerken, daß der Namensteil Direct von Direktversicherung abgeleitet ist. Wenn der Slogan Direkt mal vernünftig lautete, würde es sich um ein Homonymie-Spiel handeln, da dabei zwei verschiedene Bedeutungen von direkt aktualisiert werden würden. Insofern ist der Beleg (64) hintergründiger, als es zunächst scheint.
Die folgenden zwei Beispiele sind nur aufgrund der Großschreibung als Substitutionen und nicht als Amphibolien einzuordnen:

(65)
Anzeige anschauen
20 Jahre Schwarzer Humor.
(Schlagzeile, Emma (Zs/B), B01-129)

(66)
Anzeige anschauen
Bei uns hat jede Uhr ihre eigene Geschichte. Und ein paar von ihnen haben sogar eine Lange Geschichte.
(Schlagzeile, Wempe (Schm), S19-248)

Es erfolgt jedes Mal eine Informationsverdichtung und zwar insofern, als der Humor von Emma-Herausgeberin Alice Schwarzer als schwarz bezeichnet wird und die Geschichte der Uhrenmanufaktur Lange & Söhne tatsächlich eine lange Geschichte ist: Immerhin besteht die Firma schon seit 1845.148
Bei den beiden nächsten Beispielen mußten die Werbetexter erheblich mehr orthographische bzw. grammatikalische Verrenkungen machen, um eine Substitution zu erzeugen:

(67)
Anzeige anschauen
Warum der Erfolg in der Region Trier keine Frage von STIHL ist.
(Schlagzeile, Region Trier (Frei), S44-069)

(68)
Anzeige anschauen
HØEGSTE ZEIT für ein paradiesisches Vergnügen.
(Schlagzeile, Hanser Verlag (Zs/B), B10-220)

Mit der Schlagzeile (67) rühmt sich die Region Trier, daß Erfolg bei ihr keine Frage des Stils ist und daß dies für die Firma STIHL, die sich in der Region niedergelassen hat keine Frage ist, daher kann von einer Informationsverdichtung gesprochen werden.
Die Schlagzeile (68) erreicht durch die Paronymie zwischen dem Nachnamen des Autors Peter Høeg und dem Lexem höchste ein sehr großes Maß an Expressivität, das zum Teil aber allein auf die Verwendung des für die deutsche Sprache ungewöhnlichen Graphems ø zurückzuführen ist. Dieses Beispiel ist nahe an der Grenze zu einer Ausdrucksanomalie angesiedelt. Die Paronymie scheint hier jedoch vorherrschendes Wortspielprinzip zu sein, somit wurde es zu den Substitutionen gezählt.
Das letzte Beispiel, das hier angeführt werden soll, ist die doch etwas rüde Aufforderung der "tageszeitung", Genossenschafts-Anteile zu erwerben:

(69)
Anzeige anschauen
Schweine, bucht!
(Schlagzeile, taz (Zs/B), S17-185; Bild: Fidel Castro)

Durch das Photo des kubanischen Staatsoberhaupts wird der Bezug zu dem Ortsnamen Schweinebucht hergestellt, der sonst mit der Anzeigenaussage nur wenig zu tun hat. Hier handelt es sich also wiederum nur um ein reines Klangspiel, dessen außergewöhnliche Expressivität wohl aber in hohem Maße durch die schroffe Befehlsform bedingt ist.

Nächste Seite
V.2.3 Variationen
Vorherige Seite
V.2.2.2 Lexien-Substitutionen
Übergeordnetes Kapitel
V.2.1 Substitutionen